Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 27.05.2024 | 19.00
    Pokal Runde 2
  • 03.06.2024 | 19.00
    Mitgliederversammlung
  • 10.06.2024 | 19.00
    Training mit Jürgen
  • 17.06.2024 | 19.00
    Pokal Halbfinale

Startseite

SKNB - Laatzen

 

In der zweiten Jugendligarunde gewannen wir glücklich mit 4-2 gegen Laatzen! Niklas, Jarno und Lars gewannen, Inken und Esther spielten remis.

 

"SK-Jugend zittert sich zum Sieg" oder "Warum diese Saison Alles besser wird"

 

 

Nun zum zweiten Spieltag der Jugendliga Niedersachsen empfingen wir den Aufsteiger aus Laatzen. Nominell eine machbare Aufgabe, zudem wir mit quasi Stamm antreten konnten. Aber dennoch wurde es ein super enger Mannschaftskampf, obwohl zu Beginn alles sehr gut aussah.

 

Nach einer gespielten Stunde war Niklas derjenige der einen starken Angriff aufzog. Jarno, obwohl er sich nicht wohl fühlte eher besser stand. Sven mit Schwarz schnell Ausgleich hatte und gute Siegchancen hatte. Esther wohl die Partie Stotyn-Wiebe wiederholen wollte und ein inkorrektes Läuferopfer auf h7 brachte. Inken solide in der Eröffnung und Lars bereits nach kurzer Spielzeit eine klare Gewinnstellung hatte.

 

So war es auch Lars vorbehalten in meiner Abwesenheit für die Führung zu sorgen. Schon kurz nach der Eröffnung erhielt er entscheidenden Vorteil und spielte seinen Gegner buchstäblig an die Wand. Hoppa 1-0.

 

Zudem standen Niklas sehr gut, Jarno aktiv, Sven mehr als gut, Esther`s Gegner war leider besser als Patrick und gab nicht auf und hatte tatsächlich SL für TB und Esther stand schwierig, Inken stand ebenso leicht schlechter.

 

Nun kurz bevor ich zurück war bekam Inken ein Remisangebot. Via Whatsapp kam nur meine kurze und knappe Antwort ohne die Stellung zu kennen: "Nein" Denn die Kinder sollen spielen und nicht scheinbare Remisstellungen Remis geben.

 

Mit meiner Anwesenheit dann der erste "Schock". Sven kommt raus und meint er hat verloren, ich konnte es erst nicht glauben, da er wirklich gut stand aber leider eine Taktik seines Gegners übersah. Nun 1-1 und ...

 

Niklas gewinnt zwar SL gg TB aber steht iwie passiv, Jarno weiterhin ok, Esther hat kaum spiel und provoziert gute gegnerische Züge :). Inken`s T-Endspiel wird hingegen sehr lehrreich sein, zunächst macht sie jedenfalls sehr viel richtig ...

 

Nach knapp 4 Stunden dann der SKNB-Doppelschlag :). Niklas hat etwas Glück denn seine Stellung ist sehr passiv obwohl er SL gg TB hat. Aber eine Unaufmerksamkeit seines Gegners kostet seinem gegenüber die Dame und der Punkt is eingefahren, 2-1 !!

 

Kurz darauf setzt auch Jarno zum entscheidenden Doppelangriff an. Sein Gegner kann den Angriff nicht wirklich parieren und geht in übelster Zeitnot Matt. 3-1, das klingt doch safe.

 

Zudem Inken das T-Endspiel wirklich sehr gut spielte und tatsächlich einen Bauern gewann und Esther ihr heil, trotz schlechter Materialverteilung, auf Harakiri spielte und doch diverse Drohungen aufstellte.

 

Nun Inkens Endspiel, sehr lehrreich zu 100%, war wirklich top doch nach dem Bauerngewinn ließ sie 1-2 Möglichkeiten aus um ins gewonnene Bauernendpiel abzuwickeln und machte zu meinem "Unmut" noch den entscheidenden Fehler und wickelte ins verlorene Bauernendspiel ab und auch Esther musste noch eine Qualle opfern um ein wenig Spiel zu haben ..

 

Nun am Ende hatte Inken sehr viel Glück das ihre Gegnerin den Gewinn nicht sah und somit konnte Inken den entscheidenden halben Punkt holen !!! Puh ...

 

Überraschend holte auch kurz danach noch Esther einen halben Zähler. Trotz Minusfigur zog ihr Gegner die Zugwiederholung und aufgrund eines gefährlichen Freibauerns war das Remis am Ende auch in Ordnung.


Somit den wichtigen MK mit 4-2 gewonnen !!

Beim nächsten Spiel geht es in Lingen darum die nächsten 2 MP`s für den Klassenerhalt zu holen !!!

 

Rückblick zur letzten Saison: Dort haben wir die engen MK´s gegen Lehrte 2, Göttingen usw immer knapp verloren trotz vieler Chancen ... Jetzt war es ein positives Zeichen !!!

 

Fabian Stotyn