Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Startseite

Zweite Mannschaft gelingt überraschendes 4 – 4 gegen Bremen-Nord

 

Im abschließenden Heimspiel gegen die starke Vertretung des SK Bremen-Nord konnte die Zweite Mannschaft überzeugen. Bei hochsommerlichen Temperaturen mit nur 7 Akteuren gelang der Reserve gegen die nominellen Favoriten aus Bremen, die lange Zeit um den Titel mitgespielt haben, ein überraschendes 4 – 4 Unentschieden.

 

Da unser Präsident Hartmut Stinn nicht rechtzeitig fit geworden ist, lagen wir bereits mit 0 – 1 Punkten zurück. Da es um nichts mehr ging, konnten beide Seiten unbeschwert aufspielen und so entwickelte sich ein interessanter Mannschaftskampf.

 

Jan van der Veen erreichte bereits frühzeitig ein Remis am 2. Brett.

 

Jarno Scheffner spielte eine interessante Partie mit einem Damenscheinopfer gegen seinen nominell deutlich stärkeren Gegner. Das Spiel verflachte dann und endete ebenfalls mit einer friedlichen Punkteteilung.

 

Patrik Wiebe hielt am Spitzenbrett gegen den Internationalen Meister Tobias Jurgelt gut mit. Er konnte mit dem Läuferpaar trotz seiner schlechteren Bauernstellung gegenhalten und erreichte zum Schluss ein hervorragendes Remis.

 

Mike Kleine spielte kompromisslos auf Sieg, aber leider schlug der Angriff nicht durch und er musste nach ca. 3 Stunden aufgeben. Damit stand es 1,5 : 3,5 und es sah kritisch aus. Doch wir schlugen eindrucksvoll zurück.

 

Jürgen Meijerink spielte einmal mehr eine gute Partie in dieser Saison und konnte seinen starken Gegner durch einen schönen Angriff zum Schluss besiegen. Damit brachte er uns wieder heran und eine Überraschung lag in der Luft.

 

Ich selbst (Michael Rosin) stand mit Schwarz positionell nach der Eröffnungsphase unter Druck. Nach einer Ablehnung meines Remisangebotes in etwa ausgeglichener Stellung hielt ich den Angriffsversuchen meines Gegners in Zeitnot stand und erreichte ein wichtiges Remis.

 

Anna Wilmink konnte in dem Nachwuchsduell gegen ihren Bremer Gegner eine schöne Angriffsstellung aufbauen. Der Gegner machte es ihr zum Schluss einfach und ließ sich von Anna einzügig Matt setzen, was sie dankend annahm.

 

Damit erreichten wir zum Abschluss ein nicht für möglich gehaltenes und überraschendes 4 – 4 Unentschieden gegen die starken Bremer Schachspieler. Damit erreichten wir sogar noch den 6. Platz, da Werder Bremen IV in Hagen nicht antrat.

 

Erfolgreichster Spieler der Saison war am Spitzenbrett

Patrick Wiede

Patrick Wiebe

Er erzielte 5 Punkte aus 7 Spielen, wobei er keine Partie verlor. Leider wird uns Patrick in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung stehen, da er aus beruflichen Gründen in Wolfenbüttel spielt. Bereits in den letzten Jahren war er ja in Braunschweig ansässig und hat trotzdem für uns regelmäßig fast alle Spiele absolviert. Hierfür nochmals vielen Dank, Patrick!  Wir verlieren mit Dir nicht nur einen starken Spieler, sondern werden Dich vor allem menschlich vermissen. DANKE.

 

Michael Rosin, 3. Juli 2022